Friedhelm Bender – Die beste Wahl für Runkel

Kompetent, bürgernah, zuverlässig

Friedhelm Bender vor der Burg Runkel

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,

am Sonntag, dem 26. Mai 2019 finden zwei Wahlen statt.
Die EU-Bürgerinnen und -Bürger wählen das neue Parlament der EU und 7540 Wählerinnen und Wähler von Runkel (Stand 24.04.2019) ihren Bürgermeister. Nach Ablauf meiner zweiten Wahlperiode am 31.08.2019 blicke ich auf 12Jahre Amtszeit als Bürgermeister unserer Stadt zurück.

Diese 12 Jahre waren sehr arbeitsintensiv und haben mir ebenso viel Freude bereitet. In dieser Zeit ist vieles erreicht worden und einige wenige beabsichtigte Vorhaben konnten (noch) nicht umgesetzt werden.

Um der Verantwortung des Amtes gerecht werden zu können, müssen hohe Anforderungen seitens des Amtsinhabers erfüllt werden. so zum Beispiel das Vertrautsein mit den vielfältigen Aufgaben und das entsprechende Umsetzen und Beachten der verschiedensten Gesetze. Verordnungen und Satzungen.
In den letzten Wochen gewinne nicht nur ich den Eindruck, dass in einigen Köpfen die Meinung besteht, dass eine verantwortungsvolle Wahrnehmung und Ausübung der äußerst umfänglichen Aufgaben eines Bürgermeisters von heute auf morgen so ziemlich das Selbstverständlichste ist.

Vor diesem Hintergrund der Vielseitigkeit der Aufgaben waren mir imJahre 2007 bei meinem Amtsantritt als Bürgermeister sehr die in über 22 Jahren gemachten Erfahrungen als Stadtverordneter (davon 12 Jahre als Stadtverordnetenvorsteher) sowie die 20-jährige Mitgliedschaft im Kreistag des Kreises Limburg-Weilburg eine äußerst wertvolle und unabdingbare Grundlage für das Amt. Gleiches galt und gilt auch für 36 Jahre Tätigkeit in der Hessischen Polizei.

Allerdings bringt das Amt des Bürgermeisters aber auch mit sich, dass man als solcher nicht allen Wünschen der Bürgerinnen und Bürger gerecht werden kann. Beispiele dafür sind die öfter gewünschte. aber rechtlich nicht zulässige Befreiung von Anliegergebühren. die für diesen Fall sogar eine strafbare Handlung darstellt. Die Ablehnung von gewünschten Grundstücksgeschäften sowie die Nichtrücknahme von ausgestellten Verwarnungs- und Bußgeldbescheiden. Als Beamter bin ich an die Beachtung von Gesetzen gebunden und habe dabei keinen Ermessensspielraum.

Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, haben sicherlich festgestellt, dass Runkel in den letzten 12 Jahren nicht verwaltet. sondern gestaltet worden ist, getragen von meinem nach wie vor absoluten Vorsatz, immer das Beste für Runkel zu wollen und auch zu erreichen. Die bevorstehende Wahl zum Bürgermeister unserer Stadt bietet die Möglichkeit, dass sich Kandidaten mit ihren Zielen vorstellen und für sich werben. Auf dieser Seite und den folgenden möchte ich Sie über das in der Vergangenheit Erreichte informieren sowie die Ziele bzw. beabsichtigten Maßnahmen für die nächsten Jahre darstellen.
Damit das Errungene erhalten bleibt und Runkel sich positiv weiterentwickeln kann, bitte ich Sie um Ihr Vertrauen.

Geben Sie mir Ihre Stimme.

Ihr

 

 

Weitere Informationen